Erlebnispädagogik Ausbildung

Erlebnispädagogik Ausbildung

Du möcht­est dich gerne im erleb­nis­päd­a­gogis­chen Bere­ich weit­er­bilden und in diesem Bere­ich Erfahrun­gen machen? Du möcht­est mit Teams arbeit­en und diese erleb­nis­päd­a­gogisch begleit­en? Du suchst eine Her­aus­forderung für dich per­sön­lich? Dann bist du hier genau richtig! Wir bieten dir eine fundierte erleb­nis­päd­a­gogis­che Aus­bil­dung an, welche vom Bun­desver­band Indi­vid­ual- und Erleb­nis­päd­a­gogik e.V. zer­ti­fiziert ist.

Ausbildungsverlauf

Um den vielfälti­gen Ansprüchen, beru­flichen und ehre­namtlichen Ein­satzge­bi­eten und Umset­zungs­bedürfnis­sen der Teil­nehmenden an der Aus­bil­dung gerecht zu wer­den, gliedern wir unser Aus­bil­dungsange­bot in zwei Zer­ti­fizierungsstufen. 

Erste Zer­ti­fizierungsstufe: Erleb­nis­guide (MBS)

Die Aus­bil­dung zum Erleb­nis­guide (MBS) richtet sich an Mitar­bei­t­ende in päd­a­gogis­chen Ein­rich­tun­gen wie Kindertagesstät­ten, Schulen, Jugend­hil­feein­rich­tun­gen sowie an haupt- und ehre­namtliche Mitar­bei­t­ende aus (Kirchen-)Gemeinden, Ver­bän­den und freien Werken. Sie befähigt die Aus­bil­dung­steil­nehmenden zum geziel­ten Ein­satz von erleb­nis­päd­a­gogis­chen Ele­menten, unter anderem im Kon­text ihrer eige­nen beru­flichen oder ehre­namtlichen Tätigkeit.

  Zweite Zer­ti­fizierungsstufe: Erlebnispädagogin/Erlebnispädagoge (MBS)

Die Aus­bil­dung zum Erleb­nis­päd­a­gogen (MBS) richtet sich an haupt- und ehre­namtliche Mitar­bei­t­ende in päd­a­gogis­chen Ein­rich­tun­gen, (Kirchen-) Gemein­den, freien Werken und Ver­bän­den, die … 
• … auf­bauend auf den Erleb­nis­guide (MBS) ihre Ken­nt­nisse in Erleb­nis­päd­a­gogik ver­tiefen möcht­en und/oder 
• … über ihre eigene beru­fliche oder ehre­namtliche Tätigkeit hin­aus als Dien­stleis­ter für Dritte (Teams, Grup­pen oder Einzelper­so­n­en) aktiv wer­den wollen. 

Ziele der Ausbildungen

Die Aus­bil­dun­gen befähi­gen die Aus­bil­dung­steil­nehmenden zur ziel­grup­pen­gerecht­en, päd­a­gogisch zielo­ri­en­tierten und nach­halti­gen 
• Konzep­tion (Pro­gram­men­twick­lung unter päd­a­gogis­chen, tech­nis­chen, ökol­o­gis­chen und wirtschaftlichen Aspek­ten), 
• Durch­führung (Anleitung und Reflex­ion von Einze­lak­tio­nen und Gesamt­prozessen unter Berück­sich­ti­gung von Trans­parenz und Par­tizipa­tion für die Teil­nehmenden, sit­u­a­tions­be­zo­gene Anpas­sung und Umgestal­tung des Pro­gramms) und 
• Eval­u­a­tion (Auswer­tung, Ergeb­nis­sicherung) und zum Trans­fer (Über­tra­gung in den All­t­ag) erleb­nis­päd­a­gogis­ch­er Pro­gramme für Teams, Grup­pen und Einzelper­so­n­en. 


Downloads Ausbildungskonzept und AGB´s

In unserem Aus­bil­dungskonzept sind der Aus­bil­dungsver­lauf und die Inhalte der einzel­nen Mod­ule aus­führlich beschrieben, des Weit­eren find­en sich darin auch eine Auf­stel­lung der Kosten.


AUSBILDUNGSORTE UND UNTERBRINGUNG

Aktuell find­en die meis­ten Kurse entwed­er in den Räu­men des MBS und Umge­bung oder im Aben­teuer­dorf Wittgen­stein statt. Bitte acht­en Sie jew­eils auf die Auss­chrei­bung. 
Ein Schw­er­punkt unser­er Aus­bil­dung liegt im grup­pen­päd­a­gogis­chen Bere­ich. Deshalb ist es neben ein­er Min­dest­teil­nehmerzahl für manche Mod­ule sin­nvoll, dass wir gemein­sam unterge­bracht sind. So kön­nen wir mit der Grup­pen­dy­namik, die wir selb­st erzeu­gen, arbeit­en, daran wach­sen und daraus ler­nen. Dabei han­delt es sich in der Regel um Über­nach­tun­gen mit Vollpen­sion, in schlicht­en 4- oder 6‑Bett-Zim­mern oder im Matratzen­lager. 

MBS Akademie, Schwanallee 57, 35037 Mar­burg; 
www.mbs-akademie.de

Aben­teuer­dorf Wittgen­stein, Am Werns­bach 1, 57319 Bad Berleburg 
www.abenteuerdorf.info

Die nächsten Termine

Juni 2020
Juli 2020
Sep­tem­ber 2020
Okto­ber 2020
Novem­ber 2020
Keine Ver­anstal­tung gefun­den