Modul Grundlagen 2b

 

Ver­anstal­terMBS-Akademie

Schwanallee 57

35037 Mar­burg

Pro­grammErleb­nis­päd­a­gogik
KursnameMod­ul Grund­la­gen 2B
InhalteIn den Grund­la­gen- Mod­ulen wer­den durch reflek­tierte Selb­ster­fahrung, the­o­retis­che Grundle­gung und erste eigen­ständi­ge Anwen­dung die Basis für ein pro­fes­sionelles Arbeit­en mit erleb­nis­päd­a­gogis­chen Meth­o­d­en gelegt. Auf­bauend auf das Mod­ul Grund­la­gen 1 wer­den in diesem Mod­ul die weit­eren erleb­nis­päd­a­gogis­chen Phasen erar­beit­et (Koop­er­a­tion, Aben­teuer). Außer­dem geht es um eine Ver­tiefung des erleb­nis­päd­a­gogis­chen Ver­ständ­niss­es, um Rhetorik für Anlei­t­ende, um Sicher­heit & Gren­zen sowie um Mod­er­a­tion und Anleitung inkl. Stan­dar­d­isiert­er Reflex­ion­s­meth­o­d­en.
Kompetenzen/ZieleAuf­bauend auf das Mod­ul Grund­la­gen 1 wer­den die fol­gen­den Kom­pe­ten­zen erweit­ert und gefes­tigt:
  • Die Aus­bil­dung­steil­nehmenden nehmen Ziel­grup­pen in ihren grup­pen­päd­a­gogis­chen Phasen wahr und wählen für die grup­pen­päd­a­gogis­che Phase angemessene Aktio­nen
  • Die Aus­bil­dung­steil­nehmenden ken­nen das erleb­nis­päd­a­gogis­che Phasen­mod­ell aus eigen­er Erfahrung und berück­sichti­gen es bei der Zusam­men­stel­lung erleb­nis­päd­a­gogis­ch­er Ein­heit­en.
  • Die Aus­bil­dung­steil­nehmenden analysieren die sicher­heit­srel­e­van­ten Aspek­te von Aktio­nen und berück­sichti­gen das physis­che, psy­chis­che und soziale Sicher­heits­bedürf­nis der Aktion­steil­nehmenden bei Pla­nung Durch­führung und Auswer­tung von Aktio­nen
  • Die Aus­bil­dung­steil­nehmenden wen­den stan­dar­d­isierte Auswer­tungsmeth­o­d­en nach Aktio­nen an und acht­en dabei auf ein lösung­sori­en­tiertes Vorge­hen.
  • Die Aus­bil­dung­steil­nehmenden sind sich rhetorisch­er Wirk­mech­a­nis­men in ihrem Auftreten als Anlei­t­ende bewusst und nutzen diese zur Moti­va­tion und Begleitung der Aktion­steil­nehmenden.

Erprobtes Han­deln

Die Aus­bil­dung­steil­nehmenden ler­nen in Selb­ster­fahrung die erleb­nis­päd­a­gogis­chen Phasen ken­nen und analysieren darauf auf­bauend deren Chan­cen und Her­aus­forderun­gen. Sie entwick­eln in Solo-/Grup­pe­nar­beit­en ihr eigenes Ver­ständ­nis von Erleb­nis­päd­a­gogik. Die Aus­bil­dung­steil­nehmenden erstellen im Selb­st­studi­um eine Ziel­grup­pen­analyse und pla­nen in Vor­bere­itung für das Mod­ul Grund­la­gen 2 eine erleb­nis­päd­a­gogis­che Ein­heit.

 

Lehr- und Lern­methodik

Das Sem­i­nar wird in wech­sel­nder Methodik zwis­chen Selb­ster­fahrung und deren Auswer­tung, Vor­lesung mit Rück­bindung an die Prax­is und Übun­gen mit und ohne Feed­back unter­richtet.

Kur­sartdre­itägig, Sem­i­narge­bühr ohne Unterkun­ft und Verpfle­gung 
Ziel­gruppeDie einzel­nen Mod­ule sind so konzip­iert, dass sie sowohl für ehre­namtliche Mitar­bei­t­erin­nen und Mitar­beit­er in Vere­inen, Kom­munen und (Kirchen-) Gemein­den, als auch als Fort­bil­dung für Men­schen die beru­flich mit Kindern, Jugendlichen und jun­gen Erwach­se­nen arbeit­en. Als Zugangsvo­raus­set­zung braucht man:
  • die Befähi­gung und Bere­itschaft zum Ler­nen,
  • physis­che und psy­chis­che Belast­barkeit
  • Mit­glied­schaft in ein­er christlichen Kirche oder Gemeinde
  • Grund­ken­nt­nisse im Bere­ich der Grup­pen­päd­a­gogik
  • Praxis­er­fahrun­gen mit Kinder- und/oder Jugendgruppen/Schulklassen o.ä. und einen aktuell stat­tfind­en­den regelmäßi­gen Umgang mit der entsprechen­den Gruppe.
Lehrmit­telSkript, Selb­ster­fahrung, Erprobung

 

  • 00

    Tage

  • 00

    Stunden

  • 00

    Minuten

  • 00

    Sekunden

Veranstaltung buchen

Teilnahmegebühr 255€
Verfügbar Tickets: 10
DasTeilnahmegebühr Ticket ist ausverkauft. Sie können ein anderes Ticket oder ein anderes Datum ausprobieren.

Datum

15. Mai. 2020 - 17. Mai. 2020

Uhrzeit

10:00 - 16:00

Preis

€255.00

Ort

MBS Marburg
Schwanallee 57, 35037 Marburg

Referent/-in

Claudia Althaus

Weitere Referenten

Sabine Lang
ANMELDEN